Vorherige Seite zurück Nächste Seite

04. Juni 2005

Craigellachie - Dufftown - Craigellachie 12 km

Eigentlich wollten wir ja nach Dufftown laufen, aber es hat so geregnet...
Also beschlossen wir, den Bus zu nehmen. Innerhalb weniger Minuten standen wir so am Clock Tower in Dufftown.

Dufftown wurde 1817 von James Duff, dem vierten Earl of Fife, gegründet. Der Ort hieß zunächst Balvenie und wurde später zu Ehren seines Gründes umgenannt. Dufftown gilt als Hauptstadt des Malt Whisky. Ende des letzten Jahrhunderts gab es insgesamt 7 Diestilerien im Ort, worauf sich der bekannnte Spruch gründet: "Rome was built on seven hills, Dufftown stands round seven stills" . Heute sind es wieder 7, obwohl im Laufe der Zeit einige schließen mussten, aber auch neue Brennerein wieder eröffnet wurden.

Sehenswert ist auf jeden Fall die Mortlach Parish Church. Sie geht wahrscheinlich auf eine Gründung des Heiligen Moluags im Jahre 566 zurück. Die Kirche selbst ist zwar noch sehr jung, sie wurde erst 1876 erbaut und 1931 erweitert - es sind aber ältere Gebäudeteile erhalten, die zum Teil 1000 Jahre und älter sind. Der Friedhof ist einen Blick wert. Viele alte Steine stammen aus dem 18 Jahrhundert.

Unweit der Destillerie Glenfiddich liegt die Ruine des Balvenie Castle. Die Burg stammt aus dem 13. Jahrhundert.Neben König Edward I. von England beherbergte sie u.a. Mary, Königin von Schottland und den mächtigen Marquis von Montrose. Über viele Jahre hinweg war sie eine der wichtigsten Burgen der Stewarts.

Wo immer auf der ganzen Welt eine Flasche Glenfiddich Single Malt Scotch Whisky genossen wird, sie begann ihr Leben hier und wurde mit Methoden erzeugt, die sich über mehr als ein Jahrhundert kaum verändert haben. Im Herbst 1886 kaufte William Grant ein Stück Land im Tal des River Fiddich. Hier erbaute er mit seiner Familie die Glenfiddich Destillerie buchstäblich mit eigenen Händen. Sie arbeiteten lang und hart, um sich ihren Traum zu erfüllen. Am Heiligen Abend des Jahres 1887 floß schließlich der allererste Glenfiddich Whisky aus den Brennblasen. Das kristallklare Wasser aus der Quelle "Robbie Dhu", die Gerste, die reine Luft der Highlands und die ungewöhnlich kleinen Brennblasen brachten einen unübertrefflichen Single Scotch Malt Whisky hervor - wie es sich William Grant erhofft hatte.


Nach dem ausgiebigen Besuch der Glenfiddich Destillerie machten wir uns wieder zurück auf den Speyside Way. Vorbei an der Balvenie Distillery und der neuen Kininvie Destillery kommt man zur Old Station Dufftown. Man folgt nun wieder der alten Trasse der Strathspey Railway. Immer wieder sieht man den Fiddich und die umliegenden schönen Hügel und Wiesen. Der Fiddich wird an der Newton Bridge überquert. Zielpunkt ist wieder Craigellachie, was man am Fiddich Parc erreicht hat. Hier war bisher das Speyside Visitor Centre, welches aber 2005 nach Charlstown of Aberlour umgezogen ist.

Wir machen noch eine kurzen Abstecher zur Speyside Cooperage, die etwas ausserhalb von Craigellachie an der A941 liegt. Das ist die Strasse, die auch der Bus nach Dufftown fährt. Unterwegs stößt man auf die Craigellachie Distillery, die vor allem Whisky zum Blenden produziert. Diese Brennerei wurde 1891 gegründet. Besichtigt werden kann sie allerdings nicht.

Also weiter an der Strasse in Richtung Dufftown - und schon von weitem sieht man die riesigen Lagerplätze mit den bunten Fässern. Die Cooperage ist seit 3 Generationen im Familienbesitz und stellt jährlich mehr als 100.000 Whiskyfässer her bzw. repariert sie. Im modernen Besucherzentrum kann man alles über das alte Handwerk des Fassbinders lernen.



Bridge View B&B
Mrs Bev Croy,
Leslie Terrace
Craigellachie, AB38 9SX
Phone: +44 1340 881376
Email: bridgeview@talk21.com
Website: http://www.visitcraigellachie.com/