Vorherige Seite zurück Nächste Seite

06. Juni 2005

Ballindalloch/Craggenmore - Cromdale 16 km

Vom Cragganmore Haus sind wir in 3 Minuten wieder auf dem Speyside Way. Der Spey fließt nun wieder auf der rechten Seite. Nach etwa 1km geht es links, entlang an einem Drahtzaun, ziemlich steil den Weg hinauf. Man verlässt nun den Wald und wandert durch das Sidhean na Faile Moire, ein Moorgebiet. Hier sind große Steine, über die man sehr gut laufen kann und keine nassen Füße bekommt. Der Charakter der Landschaft ändert sich nun, und man sieht schon in der Ferne ein paar Berge. Über die Wiesen hat man einen herrlichen Panoramablick. Man sieht die Tormore Distillery mit ihrem dicken Schornstein, auf die man später genau zu läuft. Der Weg macht wieder einen Linksbogen und vorbei an Distelfeldern geht es direkt auf die A95 zu, die man hier vorsichtig überqueren muss.

Zunächst führt der Weg einige hundert Meter parallel zu Strasse, dann geht es links über Wiesen in die Garvault Plantantion, einen schönen Wald mit sehr breitem Weg hinein. Etwas bergauf führt der Weg aber bald wieder steil bergab durch den Wald auf einem Trampelpfad. Er ist aber perfekt ausgeschildert, man kann nicht falsch gehen. An saftigen Wiesen (und schlammigen Viehweiden) überquert man den Burn of Garvault und den Burn of Coire Seileach. Hier liegen große Steine im Bach, man kann leicht darüber laufen. Nun geht es wieder steiler den Weg hinauf und man läuft um den Knock Frink (380m) herum.

Erst durch Wald, dann freies Gelände, hat man auch hier wieder einen sehr schönen Panoramablick. Bald geht es wieder berab und man nähert sich der Strasse. Hier wird es wieder etwas moorig, es liegen aber auch hier große Steine auf dem Weg - also kein Problem. Nun geht es durch den Meiklepark Wood zum Burn of Dalvey. Nachdem man die kleine Strasse überquert hat, wird der Weg wieder breiter und führt durch schönen Wald am Fuße des Tom an Uird (419m) entlang. Unterhalb befindet sich die A95 und durch die Bäume sieht man immer wieder den Spey.

Am Ausgang des Waldes überqueren wir die Hauptstrasse (take care!) und laufen nun wieder im schnurgeraden Bett der alten Bahntrasse über offenes Gelände. Man kommt hier durch ein Brutgebiet und fühlt sich ein wenig wie im Hitchkock Film "Die Vögel". Nach wenigen Minuten sieht man schon die Häuser von Cromdale. Wie immer laufen wir in die wunderschön ausgebaute Old Station ein und haben unser Tagesziel erreicht.

Das Haus von Pam und Allan liegt direkt neben dem alten Bahnhofsgebäude. Es ist sehr modern eingerichtet. Wir werden sehr nett empfangen und bekommen auch ein Abendessen. Pam ist in Birmingham geboren, Allan ein (richtiger) Schotte. Am Abend machen wir noch einen kleinen Spaziergang durch die wenigen Häuser vom Cromdale (aber natürlich auch die obligatorische Destillerie) und geniesen dann von unserem Zimmer aus, einen herrlichen Sonnenuntergang.



Dalbriagha
Pam & Alan Brand,
Cromdale, PH26 3LQ
Phone: +44 1479 873803
Email: dalbriagha@btinternet.com
Website: http://www.dalbriagha.co.uk/